Das Hotel

- unsere Chronik

Familie & Chronik

Im Jahre 1958 legten Frau Maria Lohninger (geb. Hablik) und Herr Mattäus Lohninger im Jahre 1958 den Grundstein des jetzigen Hotels, als Sie die Pension Lohninger eröffneten. Im selben Jahr kamen auch die ersten Gäste. Mit den erzielten Einnahmen wurde immer wieder ein Stück dazu gebaut und die Pension ständig erweitert.

1961 wurde das „Terrassenhaus“ mit 5 Zimmern gebaut.

1967 wurde der Speiseraum vergrößert.

1968 wurde unser Hallenbadhaus errichtet – es war das erste weit und breit!

1969 kamen die Kegelbahnen dazu

1970 wurde mit dem Bau des Haupthauses begonnen und 1975 fertiggestellt

1989 wurde das Freibad mit Buffethütte errichtet.

1997 wurde mit dem Bau des Seminarhotels begonnen

2004  Modernisierung der Kegelbahnen

2005 Inbetriebnahme der Hackschnitzelanlage. Ab diesem Zeitpunkt wird das Haus komplett mit Holz beheizt. 

2013 unsere Kegelbahn erhält eine weitere Renovierung und Neugestaltung des Billard- und Dartbereiches.

 2014 wurde ein Carport mit Abstellflächen für die betriebseigenen Fahrzeuge errichtet.

 2015  Restaurant Komplett-Renovierung, Erweiterung um eine Tagesbar. Neueröffnung im März 2015 !

2016 Erneuerung des Sanitärbereiches für Restaurant & Kegelbahn

2017 Erneuerung Kinderspielzimmer

2018 komplette Erneuerung der Nassbereiche in den Eco-/Standard-Zimmern, teilweise Neueinrichtung der Zimmer

2018 Installation einer Photovoltaik-Anlage – wir erzeugen auch einen Teil unseres Strombedarfs selbst

2019 Erneuerung Pflasterung Freibadebereich

2020 Erneuerung Eingänge bei den Eco-/Standard-Zimmern und der Schließanlage

2021 Neugestalltung Badebuffet / Lounge

2022 Erneuerung Sanitärbereich im Freibad und Neueröffnung Poolbar